OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

OffTopic

OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

Beitragvon Pipendoge » 02.07.2017 17:51

Liebe Forianer,

ich habe mal wieder ein Problem mit meinen Apple- Geräten und mit der iCloud. Falls jemand helfen kann, wäre ich sehr dankbar. Zur Sache: Ich habe als Rechner einen Mac mini, dazu ein iPad mini 4 und ein iPhone 7. Ich habe insgesamt 50 GB Speicher auf der i Cloud.

Gestern habe ich mal meine Fotos durchforstet. Ich hatte ca. 5700 Bilder in der Cloud, die ich dann auch immer auf dem Mac mini, dem iPad und dem iPhone sehe. Sie haben ca. 20 GB Speicher belegt. Ich habe also gestern am Mac mini 4600 Bilder gelöscht. Als ich fertig war, waren also noch 1100 Bilder vorhanden. Belegter Speicher nun noch 4 GB. Ich habe dann Fotos im iPad geöffnet und dort war alles ganz genau wie am Mac mini, es sind dort ebenfalls 1100 Bilder vorhanden und auch die Zuordnung zu irgendwelchen Alben stimmt 1:1.

Ich habe dann im iPhone Fotos geöffnet und erwartet, dass dort alles genau so ist, wie beim iPad. Leider ist das nicht der Fall, dort sind noch die ursprünglichen 5700 Bilder zu sehen.

In den Cloud-Einstellungen werden aber bei allen drei Geräten identisßch 4 GB für Fotos angezeigt,

Hat jemand eine Idee, was da passiert oder nicht passiert ist und was kann ich machen?

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1149
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

Beitragvon Maigret » 03.07.2017 07:22

Hallo Jörg,
ich habe von Apple an sich nicht so die Ahnung (genaugenommen gar keine), aber ich könnte mir vorstellen, dass die Abläufe mittlerweile irgendwo ähnlich sind. Wie sind denn Deine Speichereinstellungen auf den Ei-Fön? Evtl. legt das Handy Kopien auf der Karte direkt ab. Diese werden dann beim Löschen in der Cloud nicht mitgelöscht.

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3177
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Re: OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

Beitragvon Ch. Demian » 03.07.2017 20:19

Hej Jörg, Jens,

ist es ein einmaliges Problem, oder machst Du es zum ersten mal, bzw. zum ersten mal aufgetreten?
Voraussetzung für Synchronisierung auf dem iPhone parallel zum Mac ist, dass auf beidem die iCloud
Fotomediathek benutzt wird. Wenn Du die Fotos auf dem iPhone auf andere Weise verwaltest, weiß
die iCloud nicht, was quasi zueinander gehört.

LG

Chris
Benutzeravatar
Ch. Demian
 
Beiträge: 785
Registriert: 06.12.2005 02:08

Re: OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

Beitragvon Pipendoge » 04.07.2017 14:56

Hi Jens und Chris,

danke erstmal für Eure Antworten.

@Jens: iPhones haben keine Speicherkarten wie man sie etwa bei Samsung noch einstecken kann.

@Chris: Das Problem ist zum ersten Male aufgetreten, seit ich die iCloud verwenden, also seit es sie gibt. Bisher hat die Synchronisation bei beiden Macs und dem iPads (ich habe davon 4 :mrgreen: ) und dem iPhone für alle Daten (Bilder, Mail, Kalender, Kontakte, Text, Vorlesungspräsentationen usw.) immer hervorragend geklappt. Was ich auf dem einen Gerät habe, habe ich auch auf dem anderen.

Am Samstag habe ich also mal nicht nur ein paar Bilder gelöscht, sondern eine beträchtliche Anzahl. Und auch hier hat die Synchronisation zu den anderen Geräten geklappt, nur auf dem iPhone waren noch alle zuvor gelöschten Bilder noch da. Auch auf der iCloud selbst (unter icloud.com) waren die Bilder gelöscht.

Ich war dann gestern in der Stadt bei MacSystem, auch dort konnte man sich das Phänomen nicht erklären. Der Mac-Onkel dort hat dann folgendes gemacht. Er hat auf dem iPhone die icloud deaktiviert, dann auf einem anderen Mac einen Testnutzer angelegt, dort dann die Bilder vom iPhone in "Fotos" kopiert. Am Ende des Kopiervorganges fragt dann "Fotos", ob man die Originale behalten will. Wenn man dann "Nein" sagt, werden die Bilder vom iPhone gelöscht. Nachdem dann das iPhone leer war, wurde icloud wieder aktiviert und innerhalb einer Minute waren alle "richtigen" Bilder wieder auf dem Handy.

Wie gesagt, das Problem ist gelöst, die Ursache aber nicht verstanden.

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1149
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

Beitragvon TeBe » 05.07.2017 06:09

Hallo Jörg.

Ich hab kein iPhone und kenne mich nicht mit ihm aus. Aber wahrscheinlich zieht das iPhone bei der Syncronisation die in der Cloud befindlichen Bilder herunter und speichert sie, während andere Geräte nur die Bilder in der Cloud zeigen. Wenn du Bilder in der Cloud löschst, passiert auf dem iPhone nichts, wenn du allerdings neue Bilder hochlädst, werden diese wieder syncronisiert. Dadurch gehen z.B. versehentlich gelöschte Bilder nicht so leicht verloren und es spart Platz in der Cloud. Vielleicht gibt es dazu auch eine Einstellung im iPhone.

Gruß, Thomas
Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur.
Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die größte Sünde. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
TeBe
 
Beiträge: 621
Registriert: 21.11.2011 08:32
Wohnort: Taunusstein (Wingsbach)

Re: OT: Nochmals technische Hilfe erbeten- Apple

Beitragvon Maigret » 05.07.2017 07:10

Hallo Jörg,
ich meinte die Karte, die im Fön fest verbaut ist :wink: Und da muss ja eine sein.

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3177
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir


Zurück zu Small-Talk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste