Geschmackserinnerung

OffTopic

Geschmackserinnerung

Beitragvon seewolf1962 » 07.10.2017 01:45

Hallo Forum,
ich möchte hier etwas weiter ausholen.
Als jugendlicher hatte ich mir mit meinem Schulfreund zuhause etwas Alkohol getrunken und wir sind dann anschließend mit dem Fahrrad zu unserem Klassenlehrer gefahren der eine kleine Schulfete bei sich zuhause veranstaltet hat.
Durch die verspätete Wirkung vom Alkohol war ich so betrunken,dass ich mich bei meinem Klassenlehrer ins Bett legen musste,zuvor jedoch wollte ich mal eine Pfeife probieren, weil mein Klassenlehrer Aktiver Pfeifenraucher war.
er gab mir eine Pfeife von sich gefüllt mit Tabak,ich erinnere mich nur noch daran,das er Mac Baren geraucht hatte,ob er diesen Tabak für mich in diese Pfeife tat weiß ich nicht mehr.
Es war ein derartiges Geschmacklich süßes unglaublich gutes Aroma, das ich es bis heute nicht vergessen habe.
Ich habe etwa von meinem 20 bis 25 Lebensjahr Zigaretten geraucht, habe aber dann wegen starker Unverträglichkeit damit aufgehört und gut 25 Jahre keine Rauchwaren angefasst, seit gut drei Monaten bin ich mit der E-Zigarette angefangen
und Rauche mit Genuss Subohm, also direkt auf Lunge,ich habe keinerlei Nebenwirkungen wie damals mit der Zigarette.
Die Vielfalt der Aromen beim E-Rauchen sind wirklich eine feine Sache.
Mir geht aber das damalige Geschmackserlebnis bei der Fete meines Lehrers nicht mehr aus dem Kopf,ich möchte es wieder erleben.
Ich habe heute meine erste Pfeife gestopft von Jean Claude mit dem Stanwell Sungold, als ich die Dose öffnete kam mir ein wunderbarer Geruch entgegen sodaß die Freude groß war, Pfeife gestopft und geraucht nach Vorschrift mit
vorheriger intensiver Beschäftigung mit dem Thema Pfeifenrauchen. Also der Geschmack dieses Tabaks von Stanwell schmeckte nur wie ein milder Zigarello, nichts von irgendeinem Aroma von Vanille oder Frucht etc etc.
Ich mag Aroma und Nikotin in Verbindung mit einem dezenten Tabakgeschmack,diese dezente Tabaknote kann mir die E-Zigarette so nicht geben, daher möchte ich gelegendlich ein Pfeifchen rauchen.
Ich habe heute meine erste Pfeife auch ein wenig auf Lunge geraucht hauptsächlich aber gepafft.
Könnt Ihr mir bei der Fülle des Angebots an Pfeifen Tabaken etwa empfehlen, wie gesagt der Tabakgeschmack soll vorhanden sein jedoch dezent , gibt es sowas Überhaupt ?
Als 16 Jähriger hat man vielleicht noch eine bessere Wahrnehmung von Geschmack als heute mit meinen 55 Jahren.
Nikotin ist für mich wichtig, es steigert meine Leistungsfähigkeit,ich komme besser durch den Tag, daher möchte ich auch eine Pfeife zum kleinen Teil auf Lunge Rauchen je nach dem wie stark der Tabak ist, also eine Mischung aus Paffen und Lunge.Es ist vielleicht dumm nach 25 Jahren wieder damit anzufangen, aber durch die Aufnahme von Nikotin geht es mir besser im allgemeinen Lebensgefühl.
Ich hoffe das war jetzt nicht zuviel des Guten.
Vielleicht gibt es ja doch den Tabak der mich Geschmacklich an früher erinnert, wenn das alles nicht funktioniert wende ich mich von der Pfeife ab,daher wären mir eure Empfehlungen sehr wichtig.
Ich grüße euch alle.
Jürgen
seewolf1962
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2017 15:26

Re: Geschmackserinnerung

Beitragvon pipe4ever » 07.10.2017 16:56

Hallo Jürgen,

meine Vorschläge für dich:

Mac Baren Classic Loose Cut (ehemals Vanilla Loose Cut)
Mac Baren Navy Flake
Larsen Selected Blend No.50
Stanwell Jubilee

Bei all denen spürt man auch den Tabak, welcher die süsslichen Aromen trägt.

Gruß, Mark
pipe4ever
 
Beiträge: 211
Registriert: 12.12.2009 02:23

Re: Geschmackserinnerung

Beitragvon seewolf1962 » 07.10.2017 23:13

Hallo Mark,
ich danke Dir,werde ich mal probieren.

Gruß
Jürgen
seewolf1962
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2017 15:26

Re: Geschmackserinnerung

Beitragvon piper965 » 08.10.2017 07:32

Hallo Jürgen,

ich fürchte, wenn der Stanwell Sungold schon zu wenig Aroma für dich hatte (es gibt nur wenige Pfeifentabake, die heftigere Aromabomben sind), dann bleiben aromatechnisch mM nur noch die Hocharomaten von Mc Lintock (Orange, Kirsche), evtl. Dankse Club und v.a. Planta (Bellini, Briggs und v.a. einige Holger Danske) übrig. Tabak schmeckt man da mM aber nicht mehr viel und nikotinarm sind die zudem auch.

Ich kenne das auch von anderen Dampfern und Shisha Rauchen. Das ist wohl so, wie über Jahre Fertiggerichte mit Würzmittel, künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern essen; dann schmeckt ein handgemachtes Gericht von Oma dann irgendwann auch nicht mehr. So starke Aromen sind mir beim normalen Pfeifentabak nicht bekannt (geht wahrscheinlich technisch auch gar nicht). Außerdem sind nikotinstärkere Tabake eher sehr dezent aromatisiert (Royal Yacht, 221b Baker Street) oder naturnah.

Aber da musst du halt mal selber ausprobieren.

Viele Grüße,
Oliver
piper965
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.05.2014 16:59

Re: Geschmackserinnerung

Beitragvon seewolf1962 » 08.10.2017 09:18

Hallo Oliver,
ja, dein Statement ist schon richtig.
Den intensiven Aroma Geschmack den ich beim Dampfen habe, wird wohl technisch beim Pfeifentabak nicht zu erreichen sein.
Auf einen guten Tabakgeschmack möchte ich aber nicht verzichten, für zwischendurch rauche ich mal eine Zigarillo am Tag, das ist ja nicht viel.
Ich werde mir mal zunächst den Black Magic von Götz bestellen und noch einige Vorschläge hier probieren,ich werde bestimmt was finden.
Als Anfänger kann ich das ja nur so umsetzen.
Mal sehen ob es was für mich ist,ich werde berichten.
Vielen Dank für die hilfreichen Vorschläge.
Gruß

Jürgen
seewolf1962
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2017 15:26

Re: Geschmackserinnerung

Beitragvon pipediver » 08.10.2017 22:04

Hallo Jürgen,
Mein Tip: Sweet Dublin bzw. Special Dublin (neuer Name).
Gruss
Martin
Benutzeravatar
pipediver
 
Beiträge: 96
Registriert: 30.04.2014 17:39
Wohnort: Zentralschweiz


Zurück zu Small-Talk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast