Wie lange raucht Ihr so?

Rund um das Pfeiferauchen

Re: Wie lange raucht Ihr so?

Beitragvon Maigret » 13.03.2017 08:54

Hallo zusammen,
ich halte es immer für gefährlich, wenn man bei solchen Fragen mit klaren Zeitangaben operiert. Meines Erachtens spielen zu viele Faktoren eine Rolle, die die Zeitdauer beeinflussen können. Der unerfahrene Leser wird dann nämlich versuchen, diese "Zeitvorgaben" zu erreichen und irgendwann entnervt sein, wenn er nicht auch mindestens 2h schafft.
Letztlich spielt es überhaupt keine Rolle, wie lange ich rauche. Viel wichtiger ist es, dass die Pfeife nicht zu warm wird und der Rauch nicht zu heiß auf der Zunge ankommt. Dann macht man vermutlich das Wesentliche richtig und kann den Tabak auch genießen. Der Rest kommt dann ganz von alleine.

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3102
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Re: Wie lange raucht Ihr so?

Beitragvon oldfashioned » 13.03.2017 10:14

Lieber Jens,
es ging mir mit dem Beitrag keineswegs um "Zeitvorgaben" oder ähnlichen Unfug um Neulinge ins Unglück zu stürzen. Vielmehr achte ich genau auf das was Du anführst und da komme ich unter 2 Std nicht zurande! Deshalb war mein Anliegen herauszufinden, wie es die zügigen 40-min-Raucher hinkriegen, ohne ihre Zunge und ihre Pfeife zu ruinieren (Stopftechnik, Tabakauswahl, Kopfgröße), oder ob es sich um Fabelwesen der pipe-community handelt !
Beste Grüße:
Paul
Jeder Mensch ist ein Kritiker: Laßt tausend Nörgler sprechen (Tom Vanderbilt: "Geschmack")
Benutzeravatar
oldfashioned
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.01.2017 01:10
Wohnort: Zeil am Main

Re: Wie lange raucht Ihr so?

Beitragvon Pilzkopf » 13.03.2017 10:35

Maigret hat geschrieben:ich halte es immer für gefährlich, wenn man bei solchen Fragen mit klaren Zeitangaben operiert. Meines Erachtens spielen zu viele Faktoren eine Rolle, die die Zeitdauer beeinflussen können. Der unerfahrene Leser wird dann nämlich versuchen, diese "Zeitvorgaben" zu erreichen und irgendwann entnervt sein, wenn er nicht auch mindestens 2h schafft.


Hallo Jens,

es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, daß Pauls Frage sich wohl genau dieser Verunsicherung verdankt - und er deshalb nach unseren Erfahrungswerten gefragt hat. (Er schrieb: "Eine gelinde Irritation bewegt mich: Sowohl ältere Beiträge im Forum als auch Literaturangaben (Carlton Hacker) sagen, die Rauchdauer einer Pfeifenfüllung liege zwischen 40 min und 1 Stunde.")

Da man im Prinzip alles mißverstehen kann, wäre dem unerfahrenen Raucher sicher wenig geholfen, wenn dieser Thread hier nicht entstanden wäre. Zumal die Zeitangaben aller Kommentatoren explizit persönliche Erfahrungswerte (und keine "Vorgaben") sind und immer zusätzliche Faktoren erwähnt werden.

Gruß, Jan
Ein Königreich für ein gutes Zitat...
Pilzkopf
 
Beiträge: 266
Registriert: 24.09.2013 20:17
Wohnort: Hengstfeld

Re: Wie lange raucht Ihr so?

Beitragvon Pilzkopf » 13.03.2017 11:37

Manni-wan hat geschrieben:Das Durchrauchen hat vielleicht damit zu tun, daß man "spürt" wo gerade die Glut sich befindet und mit Nachstopfen diese "leiten" kann :mrgreen:

Die unterschiedlichen Rauchzeiten bei gleichem Tabak/Füllvolumen ergeben sich IMO auch daraus, ob die ganze Fläche oder nur Teile derselben abglimmen


Hallo Manni,

zwei, wie mir scheint, nicht ganz unwichtige und vielleicht manchmal etwas vernachlässigte Aspekte. Als ein Vertreter der "irrlichternden Glutherde" und zugleich eher schlampig Nachstopfender sind meine persönlichen Präferenzen und Erfahrungen wohl zum größten Teil bereits erklärbar.

Gruß, Jan
Ein Königreich für ein gutes Zitat...
Pilzkopf
 
Beiträge: 266
Registriert: 24.09.2013 20:17
Wohnort: Hengstfeld

Re: Wie lange raucht Ihr so?

Beitragvon heu20 » 13.03.2017 14:19

Servus zusammen,

also bei mir ist das total unterschiedlich. Ich rauche ja noch nicht lange und auch nur wenn ich Zeit/Lust/Ruhe dazu habe. Das ist oft beim Spaziergang, Wild vom Balkon aus beobachten oder Fischen. Mir gehen meine Pfeifen auch oft aus. Ich habe nicht den Anspruch an mich durchzurauchen oder perfekt zu stopfen. Ich möchte einfach die Ruhe genießen und einen guten Geschmack/Duft haben. Auch wenn ich fast nur Aromaten rauche sind meine Filter meist trocken und die Pfeifen taugen auch im Winter nichtmal wirklich zum Finger wärmen ;-) Lieber nachzünden als Sottern/Durchbrennen/beißender Rauch.

Ach so, es ging ja um die Dauer ;-) Also normal brauche ich immer so ne gute Stunde wenn ich durchrauche. Oft lese ich was auf dem Tablet, schaue in die Gegend oder quatsche beim Fischen mit anderen. Da dauert es dann auch mal 3 Stunden bis die Pfeife zu Ende ist. Und wenn irgendwann der Tabak nicht mehr schmeckt wird einfach ausgeräumt. Auch zum Rauchen bis zum Boden zwinge ich mich nicht, denn es ist ja kein Wettbewerb! Sage beim Einkaufen auch immer wenn wieder so gehetzte Gestallten sich überall reindrängeln: Ich bin Einkaufen und nicht auf der Flucht :mrgreen:

Gruß
Jan
Benutzeravatar
heu20
 
Beiträge: 18
Registriert: 02.01.2017 21:36
Wohnort: Inning am Ammersee

Vorherige

Zurück zu Grundsätzliches



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast