Mooreiche/Morta-Pfeifen?

Fragen, Kommentare zu Pfeifenmachern und -herstellern

Mooreiche/Morta-Pfeifen?

Beitragvon oldfashioned » 28.05.2017 10:38

Liebes Tabakskollegium!
Des Öfteren bin ich beim ebay-stöbern auf Morta-Estates oder auch neue Mooreichen-Pfeifen gestoßen.
Die bisher einzige Erkenntnis: Sie scheinen schwerer als gleich große Bruyere-Pfeifen zu sein.
Was habt Ihr für Erfahrungen damit gemacht - das Rauchverhalten und die Geschmacksentwicklung betreffend?
Beste Grüße: Paul
Jeder Mensch ist ein Kritiker: Laßt tausend Nörgler sprechen (Tom Vanderbilt: "Geschmack")
Benutzeravatar
oldfashioned
 
Beiträge: 85
Registriert: 06.01.2017 01:10
Wohnort: Zeil am Main

Re: Mooreiche/Morta-Pfeifen?

Beitragvon Heinz-jürgen » 28.05.2017 14:21

Hallo Paul,

sie sind leichter! Ähnlich wie Meerschaum.

Meine beiden rauchen sich hervorragend und bilden mit reinen Virginas eine super Kombination.

Glückauf, Jürgen
"Dem Manne muß also die Pfeife sehr teuer sein, wenn er sie lieber flicken läßt, statt um den gleichen Preis eine Neue zu kaufen."

Sherlock Holmes in "Das gelbe Gesicht" von Sir Arthur Conan Doyle

http://www.juergen-schweizer.de
Benutzeravatar
Heinz-jürgen
 
Beiträge: 285
Registriert: 21.08.2005 16:23
Wohnort: Witten

Re: Mooreiche/Morta-Pfeifen?

Beitragvon Pilzkopf » 28.05.2017 21:24

Hallo Paul,

soweit ich weiß, kann Morta von sehr unterschiedlicher Beschaffenheit sein. Der Begriff bezeichnet ja nur pauschal unter Luftabschluß über einen sehr langen Zeitraum gelagertes Eichenholz. Die Zeiträume und Lagerbedingungen können sich aber im Einzelfall stark unterscheiden. Daher gibt es meines Wissens Morta sowohl von sehr unterschiedlicher Dichte und wie auch von unterschiedlicher Färbung. Der kroatische Pfeifenmacher Davorin Denovic z.B. arbeitet viel mit Morta und gibt auf seiner Website dazu einige Informationen:

https://davorinmortapipes.wordpress.com/

Gruß, Jan
Ein Königreich für ein gutes Zitat...
Pilzkopf
 
Beiträge: 285
Registriert: 24.09.2013 20:17
Wohnort: Hengstfeld

Re: Mooreiche/Morta-Pfeifen?

Beitragvon Hans-Jürgen Rieger » 28.05.2017 21:30

Hi Jürgen

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
... und bilden mit reinen Virginas eine super Kombination.



das Holz Deiner Knösel hat vermutlich in der Emscher gelegen :wink:

Viele Grüße in die Heimat
Hans-Jürgen

"The difference between men and boys is the price of their toys" ;-)
Benutzeravatar
Hans-Jürgen Rieger
 
Beiträge: 656
Registriert: 04.08.2005 18:30
Wohnort: Bispingen / Essen

Re: Mooreiche/Morta-Pfeifen?

Beitragvon Heinz-jürgen » 28.05.2017 21:56

Hallo Hans-Jürgen,

Hans-Jürgen Rieger hat geschrieben:Hi Jürgen


das Holz Deiner Knösel hat vermutlich in der Emscher gelegen :wink:


Eher im Watt, denn Tom Richard Mehret hat die Knösel geschnitzt. :wink:

Wenn die Eiche von hier wäre würde sie verglühen. :mrgreen:

Grüße aus der Wiege des Kohlebergbaus.

Jürgen
"Dem Manne muß also die Pfeife sehr teuer sein, wenn er sie lieber flicken läßt, statt um den gleichen Preis eine Neue zu kaufen."

Sherlock Holmes in "Das gelbe Gesicht" von Sir Arthur Conan Doyle

http://www.juergen-schweizer.de
Benutzeravatar
Heinz-jürgen
 
Beiträge: 285
Registriert: 21.08.2005 16:23
Wohnort: Witten


Zurück zu Hersteller



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste