SCHOWA Pfeifen

Fragen, Kommentare zu Pfeifenmachern und -herstellern

SCHOWA Pfeifen

Beitragvon Zalus » 10.10.2008 09:53

Hallo und guten Morgen Forum,

ich habe zwei ge(b)rauchte SCHOWA-Pfeifen bei ebay ersteigert.
Vom Optischen fand ich die interessant, es hat nur niemand darauf geboten, außer mir, und ich habe beide für 3,98 ergattert. Dazusagen muss man, die Pfeifen sind nicht aufgearbeitet und von privat.

Hat jemand Hintergrundinformationen zu diesem Hersteller. Ich konnte bisher nur herausfinden, dass die Fabrik im Odenwald ansässig war.
Gibts den Hersteller noch oder ist er aufgekauft worden?

Viele Grüße
Alexander
Zalus
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.09.2008 20:07
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Pfeifenjogg » 10.10.2008 23:20

Hallo Alexander,

ich habe auch 2 SCHOWA-Pfeifen, ebenfalls aus der Bucht.
Ich habe sie seinerzeit ungeraucht erstanden. Gut, dass ich nicht mehr auf "Pfeifenjagd" gehe sonst wären sie teurer geworden für Dich... :mrgreen:
Zu Schowa folgendes:
"Schum Söhne GmbH. (Schowa), Bad König,Deutschland. Herstellung von Mutz- u. Gesteckpfeifen,Pfeifenständer, Zubehör aus Holz. Das ist alles was ich von der Fa. Schowa weiss."
Das hat mir der seinerzeitige Verkäufer auf Anfrage mitgeteilt, mehr weiss ich nicht aber viielleicht hilfts weiter.
Gruss und allewyl guet Rauch
Kurt
Pfeifenjogg
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.08.2005 21:52
Wohnort: CH

Re: SCHOWA Pfeifen

Beitragvon DenizBeck » 13.02.2018 13:34

Hallo zusammen!

Hier ein kleiner Nachtrag, weil ich auch Interesse an einer solchen Pfeife habe:

Über 100 Jahre erlebte die Tabakpfeifendrechselei in Bad König ihren Höhepunkt in Herstellung und Vertrieb.
Andere Rauchgewohnheiten, aber auch Billigprodukte aus dem Ausland trugen dazu bei, dass die Pfeifendrechselei nicht mehr rentabel war. 1988 wurde die letzte große Tabakpfeifenfabrik in Bad König, die Firma SCHOWA, geschlossen. Gute 100 Jahre Pfeifendrechselära Bad Königs waren vorüber.

Quelle: http://www.hans-von-der-au.de/cms2/inde ... icle&id=73

Ralli hat auch ein paar Worte zur Schowa geteilt gehabt, ich kannte nur die Schowa Pfeifen mit geschnitzen Köpfen (also "echte Köpfe" z.B. von Jägern als Pfeifenkopf), aber anscheinend haben die auch so "Türmchenpfeien" gebaut :mrgreen:
Hier direkt zu der Stelle:
https://youtu.be/trpx7VAz4jg?t=1m56s

Liebe Grüße,

Deniz
»A pipe is to the troubled soul what caresses of a mother are for her suffering child.«
- Indian Proverb
Benutzeravatar
DenizBeck
 
Beiträge: 105
Registriert: 04.02.2017 13:16


Zurück zu Hersteller



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast