Mundstück für Vauen Pfeife

vom Pfeifenreiniger bis zur Poliermaschine

Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Stefan73 » 13.05.2016 16:40

Hallo zusammen,
ich habe beim aufräumen meine allererste Pfeife wiedergefunden. Der Pfeifenkopf ist in einem neuwertigen Zustand, nur das Mundstück ist inzwischen sehr unschön. Weiss jemand ob es hier ein Ersatzteil gibt und ob es sich überhaupt lohnt, das Mundstück auszutauschen? Leider habe ich weniger Informationen zu der Pfeife. Auf der Pfeife steht nur "Vauen Dr. Perl" und es ist die Ziffer "3305" eingeschlagen. Hat jemand eine Idee und kann helfen?
Gruß
Stefan
Stefan73
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.06.2009 16:23

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Inselgrün » 13.05.2016 17:24

Hi Stefan,

falls Du emotional an Deiner alten Pfeife hängst, dann schau mal hier :

viewtopic.php?f=6&t=10814

Gruß, Steffen
Inselgrün
 
Beiträge: 392
Registriert: 24.01.2012 17:20

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Jos » 13.05.2016 20:28

Hallo Stefan,

da es sich um eine Vauen handelt, gibt es alternativ zu den oben verlinkten - durchaus empfehlenswerten - Möglichkeiten noch die weitere, die Pfeife zu Vauen einzuschicken, und dort ein neues Mundstück anpassen zu lassen.
Hab's noch nicht ausprobiert, aber die Servicequalität von Vauen wird allenthalben gelobt ...

Gruß, Jens
Wenn man im Himmel nicht rauchen darf, möchte ich da nicht hin.
(Mark Twain)
Benutzeravatar
Jos
 
Beiträge: 179
Registriert: 06.02.2007 16:41
Wohnort: Bielefeld

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Matthias H. » 13.05.2016 20:42

Hallo Stefan,

wenn der Pfeifenkopf neuwertig ist, kann doch das Mundstück nicht groß zerbissen oder beschädigt sein? Ist es vielleicht nur unschön angelaufen und verfärbt? Dann würde sich doch eine relativ einfache Aufarbeitung anbieten?

Grüße aus Esslingen,
Matthias
"A man who has a pipe, is ripe"
Benutzeravatar
Matthias H.
 
Beiträge: 170
Registriert: 24.02.2008 10:35
Wohnort: Esslingen am Neckar

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon TeBe » 13.05.2016 21:00

Hallo Stefan,

ich denke da wie Matthias. Ebonit-Mundsücke verfärben sich sehr stark, was man aber mit etwas handwerklichem Geschick wieder wie neu aufpolieren kann. Findest sicher hier im Forum einige Beiträge dazu. Sollte das Mundsück tatsächlich ruiniert sein, wende dich ruhig an Vauen. Ich weiß von anderen Pfeifenrauchern, dass sie sehr Kundenfreundlich sind.
Du könntes ja mal ein BIld von der Pfeife hochladen.

Gruß, Thomas
Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur.
Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die größte Sünde. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
TeBe
 
Beiträge: 667
Registriert: 21.11.2011 08:32
Wohnort: Taunusstein (Wingsbach)

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Stefan73 » 09.06.2016 11:58

Ich hatte jetzt bereits mal bei Ebay geschaut, was der ungefähre Wert der Pfeife ist bzw. wie diese gehandelt werden. Leider ohne Erfolg. Habt ihr evtl. einen Anhaltspunkt wieviel diese Pfeife wert ist bzw. was man dafür bekommen würde? Mehr als 10 Euro?
Gruß
Stefan
Stefan73
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.06.2009 16:23

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Stefan73 » 13.09.2016 10:22

Nochmal eine Frage: Kann man für eine Stanwell Vario 185 ein Ersatzmundstück komplett fertig angepasst bestellen (sprich ein Ersatzteil)? Wenn ja, wo? Oder kann man auch die Zapfen einfach austauschen? Dieser ist etwas deformiert.
Gruß
Stefan
Stefan73
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.06.2009 16:23

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Maigret » 13.09.2016 11:16

Hallo Stefan,
zwei Fragen: was ist an dem Zapfen deformiert und aus welchem Material ist das Mundstück? Ich habe noch eine alte 185, mit Ebonitmundsstück. Da könnte man sich überlegen, einen neuen Zapfen einzusetzen. Bei Acryl geht das m.W. nach nicht. Da ist das Material zu spröde und könnte beim Entfernen des Zapfens brechen.
Einfach ein "Ersatzmundstück" zu bestellen, bringt Dich nur teilweise wirklich weiter. Ein wesentlicher Schritt in der Pfeifenherstellung ist das sog. Verschachteln. Dabei wird mittels Schleifpapier der Übergang zwischen Mundstück und Holm plan geschliffen, sodass man da keine Kante mehr spürt. Das muss bei jeder Pfeife individuell gemacht werden, weil die Bohrung doch nicht immer auf den 1/10mm genau sitzt, und dann bleibt eben immer eine kleine Kante stehen. Insofern ist es ratsam, die Pfeife zu einem Händler zu bringen. Alternativ gibt es in Internet Anbieter, die das für die erledigen könne, zum Beispiel bei Danpipe. Ich finde das dort gar nicht mal so teuer.

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3305
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Stefan73 » 13.09.2016 12:42

Was mag sowas kosten? Bleibt denn bei einem Ersatzmundstück auch die Stanwell "Krone" bestehen? Es ist ein Acrylmundstück.

Also der Zapfen wurde wohl mal etwas erwärmt um den Zapfen etwas zu weiten, da das Mündstück zu locker saß. Nun wurde der Zapfen vermutlich etwas zu heiss und ist so ca. 0,5cmx0,5cm am Zapfenende aufgequollen. Würdet ihr es so lassen?

Was würde wohl ein Ersatz z.B. bei Danpipe kosten?
Gruß
Stefan
Stefan73
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.06.2009 16:23

Re: Mundstück für Vauen Pfeife

Beitragvon Maigret » 13.09.2016 13:49

Hallo Stefan,
Stefan73 hat geschrieben:....

Was würde wohl ein Ersatz z.B. bei Danpipe kosten?


guxu einfach hier:

http://www.danpipe.de/Pfeifenreparatur-Service

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3305
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Nächste

Zurück zu Pflege und Aufarbeitung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste