Das erste Set Meerschaum-Pfeifen ist angekommen...

vom Pfeifenreiniger bis zur Poliermaschine

Das erste Set Meerschaum-Pfeifen ist angekommen...

Beitragvon DenizBeck » 10.04.2017 15:18

Moin Männer,

eben hat es geklingelt und als ich mit Kindes-Freude zur Tür gerannt bin, stand da der Hermes-Bote mit meinen ersten beiden (gebrauchten) Meerschaum-Pfeifen.
Hatte zuvor schon auf in der Pfeifengenießer Gruppe wegen der Reinigung gefragt, aber so wie es aussieht kann ich mir das sparen.

Bild 1

Bild 2

Die linke Pfeife hat mittleres Füllvolumen, die rechte eher klein, bis sehr klein ( dafür aber ziemlich "hoch" )

Habe durch beide Mundstücke Reiniger mit Isopropyl-Alkohol gejagt und es kam genau GAR NICHTS raus. Die Reiniger bleiben sauber - also ist auch der Rauchkanal sauber, oder?

Die Köpfe sind äußerlich beinahe Schneeweiß, bis auf 1-2 angelaufene Stellen. Geraucht wurden die wohl kaum, denn innen hat sich kein Cake gebildet und manche stellen in dem Kopf sind sogar noch weiß oder nur leicht gelblich. Auch ein gutes Zeichen und jegliche Reinigungsarbeit kann ich mir auch bei den Köpfen sparen, oder?

Trockenzug ist bei der kleineren total neutral, in der größeren wurde wohl Vanillie geraucht zuletzt.

Wie lange muss ich warten, bis ich sie rauchen kann? Wegen dem Isopropyl, wie lange braucht der zum verfliegen? Habe Angst, dass Isopropyl an den Meerschaum kommt, deshalb.

Bin Stolz wie Holz - oder eher Meerschaum :-P
Die Kiste macht auch was her und hat eine Landkarte oben eingebrannt. Lässt das irgendwie auf einen Hersteller schließen?

Danke vorab für jede Hilfe,

Deniz
»A pipe is to the troubled soul what caresses of a mother are for her suffering child.«
- Indian Proverb
Benutzeravatar
DenizBeck
 
Beiträge: 105
Registriert: 04.02.2017 13:16

Re: Das erste Set Meerschaum-Pfeifen ist angekommen...

Beitragvon Maigret » 10.04.2017 15:23

Hallo Deniz,
der Alkohol ist nach ein paar Stunden weg, ausserdem wie sollte der Alkohol jetzt noch an das Meerschaum kommen? Du hast ja den Reiniger inner durchgezogen und das ist jetzt erledigt. Und innen macht der Alkohol eh nichts, weil man da keine Flecken sieht.
Rauch' sie ausreichend langsam an, damit Du kein Kondensat produzierst. Wenn sich der Stein damit vollsaugt, gibts es Flecken.

Viel Spaß mit den "eigenwilligen" Stücken :wink:

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3305
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Re: Das erste Set Meerschaum-Pfeifen ist angekommen...

Beitragvon DenizBeck » 10.04.2017 18:00

Habe die kleine mal unter Feuer genommen, mit meinem geliebten Scottish Cake von Mc Connell.
Die Kopfgröße ist echt WINZIG! Vllt. 15-20 Minuten Rauchgenuss, wenn man Müßiggang übt.
Das erste viertel hat irgendwie etwas muffig und stark nach Meerwasser geschmeckt (beide beraucht gekauft von eBay. 5€ +3,80 Versand. Man muss auch mal Glück haben :mrgreen: )
Dannach fing es an zu schmecken, irgendwie mussten da die bösen Geister wohl erstmal vertrieben werden. ;-)
Jetzt schmeckts ziemlich gut, der Perique kommt viel schärfer durch als üblich und generell kommt mehr bzw. intensiverer Geschmack durch, sogar im Vergleich zu meiner Tonpfeife.

Stopfen geht gerade so nur mit dem kleinen Finger :D
Aber macht Spaß und eine gute Pfeife zum Tabake probieren wohl.
Die große fühlt sich auch insgesamt massiver, schwerer an. Bin mal gespannt, bis jetzt freue ich mich, meinen Pfeifenhorizont erweitert zu haben.

Danke für die Hilfe Jens, dachte der Alkohol könnte vllt. irgendwie rauslaufen und in den Kopf reinlaufen.

Grüße,

Deniz
»A pipe is to the troubled soul what caresses of a mother are for her suffering child.«
- Indian Proverb
Benutzeravatar
DenizBeck
 
Beiträge: 105
Registriert: 04.02.2017 13:16


Zurück zu Pflege und Aufarbeitung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste