Kein Durchgang Jean Claude

vom Pfeifenreiniger bis zur Poliermaschine

Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon seewolf1962 » 06.10.2017 18:40

Hallo Forum,
ich habe heute mein Premium Set erhalten von Jean Claude,gebogen.
Wenn ich das Mundstück abziehe, ist dort kein Durchgang, der Filter passt aber.
Welchen Durchmesser muss ich bohren,ich könnte mir vorstellen, das dieses von Wichtigkeit ist,ist meine erste Pfeife.
Ansonsten müsste ich diese an die Pfeifen aus Düsseldorf zurücksenden ,für so einen Käse habe ich aber keine Zeit.
Bevor man etwas rausschickt überprüft man das eigentlich.

Ärgerliche Grüße

Jürgen
seewolf1962
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2017 15:26

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon getz » 07.10.2017 00:11

Servus Jürgen,
ich weiß zwar nicht, was Du mit Durchgang meinst, kann aber nur vermuten, daß Du den Rauchkanal meinst. In diesem Fall den Mist zurückschicken. selber bohren würde ich auf keinen Fall. Als Anfänger triffst du sicher nicht genau die Mitte und die Höhe, wo der Rauchkanal in den Pfeifenkopf münden soll.
Gruß
Stephan
getz
 
Beiträge: 151
Registriert: 09.01.2015 02:30
Wohnort: München

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon Pipendoge » 09.10.2017 09:19

Hallo Jürgen,

ich will Dir nicht zu nahe treten aber

seewolf1962 hat geschrieben: Premium Set .... von Jean Claude


ist aus sich heraus schon ein schlechter Witz. Und wie zum Beweis scheint diese "Premiumpfeife" nicht einmal einen Rauchkanal zu haben :mrgreen:

Fazit: Sofort zurückgeben und ja keinen Ersatz akzeptieren.

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1121
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon getz » 09.10.2017 20:03

Servus Jürgen, Jörg,
ich weiß ja nicht wie die Jean Claude heute sind. Als ich vor 45 Jahren (die Berechnung ist mir jetzt aber schwer gefallen) mit Pfeife rauchen anfing,
waren die Jean Claude nicht gar so schlecht. Ich habe 1 Billard und eine Canadian ohne Filter. Über Maserung brauche wir nicht zu diskutieren. Aber sie waren ehrlich, was heißt, keine Kitstellen, die Löcher einfach offen gelassen und für kleines Geld zu haben. Geraucht haben sie sich ganz ordentlich. Ich kann nicht beurteilen, wie die heute sind. Aber in einem muß ich Jörg unbedingt zustimmen. Bei Anfängersets stellt es mir die Haare auf, egal auf welchem Gebiet. Meistens ist es zusammengestellter - einzeln unverkäuflicher- Schrott. Ich weiß auch nicht, was das Set bringen soll. Pfeife, Tscheche, Tabak. Was brauchts mehr?
Gruß

Stephan
getz
 
Beiträge: 151
Registriert: 09.01.2015 02:30
Wohnort: München

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon Pipendoge » 10.10.2017 09:31

Hallo zusammen,

ich habe mir diese Premium-Einsteiger-Sets mal bei Amazon angesehen. Bei dem Preis kann man unmöglich etwas auch nur halbwegs Brauchbares erwarten.

Mich ärgert aber besonders, dass mit solchen Angeboten, die sich an Neulinge richten, die Enttäuschung vorprogrammiert ist und ein Neuling vielleicht vom Pfeiferauchen Abstand nimmt, weil der erhoffte Genuss ausbleibt bzw. nahezu zwangsläufig ausbleiben muss.

Das ganze noch als Premiumprodukt zu deklarieren grenzt schon an Böswilligkeit.

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1121
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon getz » 10.10.2017 10:08

Servus zusammen,

ich muß mich korrigieren. Die Pfeifen, die ich vor 45 Jahren gekauft habe waren St Claude, nicht Jean Claude. Zu Jean Claude kann ich also nichts sagen.

Gruß

Stephan
getz
 
Beiträge: 151
Registriert: 09.01.2015 02:30
Wohnort: München

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon Pipendoge » 10.10.2017 15:36

Hallo Stephan, liebe Interessierte,

hier etwas zu St. Claude:

http://www.pipendoge.de/STCLAUDE.HTM

Ob es da auch eine Marke gibt, oder nur der Herkunftsort auf den Pfeifen vermekt wurde, kann ich natürlich nicht sagen. Vor 45 Jahren habe ich noch HOWAL-Pfeifen geraucht. :oops:

Jean Claude gehört vermutlich in die Gruppe von einfachsten Pfeifen mir besonders malerischen Namen und spielt genau mit dem, was Dir, lieber Stephan, gerade passiert ist, nämlich mit dem guten Namen von St. Claude.

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1121
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: Kein Durchgang Jean Claude

Beitragvon TeBe » 11.10.2017 10:16

Hallo allerseits.

Ich hab eine Jean Claude, und die raucht sich ganz gut. Im Übrigen werden fast überall Jean-Claude-Startersets angeboten, unter anderem auch bei Dan Pipe. Sind vielleicht keine "Premium"-Pfeifen, aber so schlecht können sie auch nicht sein. Das die von Jürgen beschriebene Pfeifen keinen "Durchgang" hat, wundert mich aber schon. Das müsste er mal genauer beschreiben bzw. ein Bild einstellen.

Es gibt einen YouTube-Beitrag von Dieter Niermann über Zweitmarken. Da wird auch die Marke Jean Claude erwähnt (ab Minute 8:50 etwa).
https://www.youtube.com/watch?v=z5V1tQDlnHA

Gruß, Thomas
Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur.
Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die größte Sünde. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
TeBe
 
Beiträge: 610
Registriert: 21.11.2011 08:32
Wohnort: Taunusstein (Wingsbach)


Zurück zu Pflege und Aufarbeitung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast