Wunderraucher und der heilige Hochrain

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon antonis der grieche » 05.02.2017 16:38

Pipendoge hat geschrieben:Hi Ronny,

Icke hat geschrieben:Hat er seine eigenen Pfeifen so zugerichtet,.....


Bo hat nur eigene Pfeifen geraucht, eine davon war legendär und sie ist auch im Buch von Jan Andersson abgebildet. Sie war vom Kopfrand ausgehend ungefähr 2 cm tief eingerissen und wurde praktisch nur noch vom Cake zusammengehalten, die andere war eine Bruyere-Calabash, die auch ziemlich wüst war und dadurch auffiel, dass ein völlig unpassendes Mundstück daran war. Bo sagte, dass er das Mundstück für eine andere Pfeife gemacht habe, es dann aber nicht so passend fand und da die Calabash gerade ein neues Mundstück brauchte, habe er es einfach da dran gemacht, weil er es gerade zur Hand hatte.

Von Dura bekam ich eine Arne Ljung-Pfeife geschenkt, die auf dieser Seite ganz oben abgebildet ist

http://www.pipendoge.de/Aufarbeiten.htm

Im weiteren Verlauf sind noch zwei Jess Chonowitsch-Bamboo und eine Bo Nordh-Bamboo, die Dura selbst geraucht hat im Vorher-Nachher-Vergleich dargestellt. Per Billhäll hatte die Pfeifen aus Duras Nachlass erworben und ich habe sie für Per dann gerichtet.

Beste Grüße

Jörg


Hallo zusammen

Jörg was mich Intressiern würde weisst du eigentlich welchen Tabak Bo Nordh geraucht hat ?

Beste grüsse antonios :-)
Benutzeravatar
antonis der grieche
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.08.2005 15:58
Wohnort: Xanthi/Griechenland

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Krautwickler » 06.02.2017 00:02

Hallo ins Forum,

Zu meiner Schande muss ich ganz ehrlich gestehen, dass ich das Buch von heiligen Hochrain gar nicht kenne. Aber so, wie hier immer darüber gewitzelt wird, werde ich mir dieses Buch doch vielleicht irgendwann einmal zu Gute führen.

es grüßt in Unwissenheit,
Sebastian
Krautwickler
 
Beiträge: 397
Registriert: 16.07.2011 17:20
Wohnort: bei Waldshut

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Pipendoge » 06.02.2017 10:44

Hi Antonios,

antonis der grieche hat geschrieben:...Jörg was mich Intressiern würde weisst du eigentlich welchen Tabak Bo Nordh geraucht hat ?


Bo Nordh hat sehr gern "Three Nuns" geraucht, nach Möglichkeit Vintage, also noch von Bell´s oder aber gut ge-aged.

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1149
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Maigret » 06.02.2017 13:06

Hallo Jörg
Pipendoge hat geschrieben:... ge-aged.

Beste Grüße

Jörg


was ein grausamer Anglizismus, und dazu noch doppelt-gemoppelt :wink:

Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3179
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Pipendoge » 06.02.2017 14:18

Hi Jens,

erwischt :oops: , aber dennoch nicht doppelt-gemoppelt: In der Szene ist der Ausdruck "aged" für natürlich gealtert reserviert, also Ausdruck der Geduld des Besitzers, einen Tabak einfach mal stehen zu lassen. Per Billhäll hat seit über 40 Jahren die Angewohnheit, von jedem neuen Tabak mehrere Dosen zu kaufen, von denen ein Teil ungeöffnet bis heute in seinem Tabaklager ruht. Der Raum, 16 qm ist voller einfacher Regale, die randvoll mit wirklich raren Tabaken sind. Wenn man bei ihm zu Besuch ist, und er einen fragt, ob man einen Tabak haben möchte, kann man praktisch alles sagen...und er hat es.

Unter "ge-aged" versteht man Tabake, die durch "Backen" und andere Prozeduren künstlich gealtert wurden.

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1149
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Maigret » 06.02.2017 16:21

Hallo Jörg,
ja schon, aber:
"aged" ist schon Partizip, da braucht es die deutsche Vorsilbe ge-, die genau das aus einem Verb macht, nämlich ein Partizip, nicht mehr. :mrgreen:
OK, ernst ist das nicht mehr..... :wink:
Gruß Jens
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
Maigret
 
Beiträge: 3179
Registriert: 14.11.2005 16:49
Wohnort: Paris, 132, Bd. Richard Lenoir

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Pipendoge » 06.02.2017 16:32

Hi Jens,

Maigret hat geschrieben:OK, ernst ist das nicht mehr..... :wink:


grammatikalisch schon klar, also ein Vorschlag: Echt oller Tabak = aged, künstlich oller Tabak = artificially aged!

Hauptsache: Nicht dry aged :mrgreen:

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1149
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Ch. Demian » 06.02.2017 20:15

Hej Jens,

Hmm. Eine Funktion hat das "ge-" dennoch, wenn man nich so ein gestrenger Typ ist, wie Du :mrgreen:
Das englische Verb, das die Grundlage für die Partizipbildung hergibt, to age, ist ja im Englischen
eines, das sowohl passiv, als auch aktiv verwendet werden kann. Derweil das deutsche altern, ein reines
Passivverb ist. Würde man aged nach dem deutschen Verständnis für gealtert verstehen, würde man, nicht
unterscheiden können, ob es gealtert ist, oder (hier falsche Verwendung des Deutschen) gealtert wurde.
So sehr ge-aged ein echt eingeweihdeverdrehendes Wort ist, es hat mindestens eine pragmatische
Rechtfertigung. Na wenn das nicht das übelste Off-Topic-Zeugs ist ever :mrgreen:

LG

Chris
Benutzeravatar
Ch. Demian
 
Beiträge: 785
Registriert: 06.12.2005 02:08

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Pilzkopf » 06.02.2017 20:18

Pipendoge hat geschrieben:Echt oller Tabak = aged, künstlich oller Tabak = artificially aged!


Hallo Jörg,

wenn ich Deine Ausführungen richtig verstehe, dann könnte man also auch sagen: vergessen ("aged") oder gebacken ("artificially aged"). :mrgreen:

Beim Backen vergessen, würde dann als Option eher entfallen, und beim Vergessen gebacken wohl auch...

Beste Grüße,

Jan
Ein Königreich für ein gutes Zitat...
Pilzkopf
 
Beiträge: 290
Registriert: 24.09.2013 20:17
Wohnort: Hengstfeld

Re: Wunderraucher und der heilige Hochrain

Beitragvon Pipendoge » 07.02.2017 08:36

Hi Jan,

Pilzkopf hat geschrieben:...wenn ich Deine Ausführungen richtig verstehe, dann könnte man also auch sagen: vergessen ("aged") oder gebacken ("artificially aged"). :mrgreen: Beim Backen vergessen, würde dann als Option eher entfallen, und beim Vergessen gebacken wohl auch...


LOL! :D :D :D , das ist mal ein guter Start in den Tag!

Beste Grüße

Jörg
"Each artisan pipe is its creator´s auto-portrait in briar"
(Sergey Aylarov, Pipes & Tobaccos, 2009; 14/3; p. 44)
Benutzeravatar
Pipendoge
 
Beiträge: 1149
Registriert: 24.11.2005 16:53
Wohnort: württembergisches Schwaben

VorherigeNächste

Zurück zu Verschiedenes



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron